Heart for Health

Körperlich fit. Geistig klar. Seelisch ausgeglichen.
Gedanken und Mindset | Körper und Ernährung

Gesundheit durch Achtsamkeit – 6 Fragen an Achtsamkeitscoach Nuria Pape

12. Februar 2019

Wie Achtsamkeit dir hilft, gesund und schlank zu werden!

Wir hören es immer wie­der: Acht­sam­keit ist ein wich­ti­ger Schlüs­sel für Gesund­heit und ganz­heit­li­ches Wohl­be­fin­den! Doch was bedeu­tet „Acht­sam­keit“ eigent­lich genau? Wel­che Vor­tei­le hat ein acht­sa­mes Leben für unse­re Gesund­heit? Kön­nen wir durch Acht­sam­keit tat­säch­lich unser Wunsch­ge­wicht errei­chen? Und wie gelingt es, mehr Acht­sam­keit in den All­tag zu inte­grie­ren?

Über die­se Fra­gen spre­che ich im heu­ti­gen Blog-Inter­view mit Acht­sam­keits­coach Nuria Pape. Nuria is sys­te­misch aus­ge­bil­de­ter Coach, zer­ti­fi­zier­te Ernäh­rungs­be­ra­te­rin und Pod­cas­te­rin und ver­hilft ihren Kli­en­ten durch Acht­sam­keit ein gesun­des Ess­ver­hal­ten zu ent­wi­ckeln – ganz ohne Diä­ten und Frust! Du bist neu­gie­rig gewor­den? Dann freu dich auf ein span­nen­des Inter­view mit einer ech­ten Acht­sam­keits-Exper­tin!

PS.: Auf Nuri­as Pod­cast „Acht­sam Schlank“ fin­dest du ab sofort auch ein Inter­view mit mir als Gesund­heits­be­ra­te­rin. Dort erfährst du, wie du mit 5 ein­fach umsetz­ba­ren Tipps dei­ne Ernäh­rung im All­tag ganz ein­fach gesün­der & grü­ner gestal­ten kannst! Das Inter­view zum Anhö­ren gibt es direkt HIER

1. „Liebe Nuria, was bedeutet der Begriff „Achtsamkeit“ für dich?“

Nuria: „Acht­sam­keit ist eine Form des Bewusst­seins und eine Medi­ta­ti­ons­pra­xis, die schon vor 2500 Jah­ren von Bud­dhis­ten im Fer­nen Osten aus­ge­übt wur­de. Acht­sam sein – das bedeu­tet im Wesent­li­chen, drei Din­ge zu üben:

1. Ver­su­che, bewusst im Hier und Jetzt zu leben.

2. Nimm eine wohl­wol­len­de inne­re Hal­tung an. Ler­ne, dei­nen „inne­ren Kri­ti­ker“ nicht zu ernst zu neh­men.

3. Ach­te und wert­schät­ze dich selbst – und zwar als gan­zen Men­schen. Mit dei­nem Kör­per. Mit dei­nem Geist. Und mit dei­ner See­le.“

2. „Wie hängen aus deiner Sicht Achtsamkeit und Gesundheit miteinander zusammen?“

Nuria: „Tja -Was bedeu­tet Gesund­heit? Für die Welt­ge­sund­heits­or­ga­ni­sa­ti­on WHO bedeu­tet Gesund­heit nicht ein­fach, dass wir kei­ne Krank­hei­ten haben. Gesund­sein bedeu­tet statt­des­sen: Wir füh­len uns wohl in unse­rer Haut. Und zwar kör­per­lich, psy­chisch und see­lisch. Das Schö­ne ist: Wenn wir acht­sam mit uns selbst sind, dann ler­nen wir auto­ma­tisch, wie wir im Kon­takt mit unse­rem Kör­per, unse­ren Gedan­ken und unse­ren Gefüh­len ste­hen kön­nen. Wir ler­nen außer­dem, wie wir die glück­li­chen Momen­te im Leben noch mehr genie­ßen und wert­schät­zen kön­nen. Wir ent­de­cken in uns selbst eine tie­fe, uralte Kraft und sind damit auch stark genug für die schwie­ri­gen Momen­te im Leben.

Gesund­heit im acht­sa­men Sin­ne – das heißt also: Ich bin mir mei­nes Kör­pers, mei­ner See­le und mei­nes Geis­tes bewusst. Ich kann mei­ne kör­per­li­chen Signa­le (wie Hun­ger, Durst, Müdig­keit, Schmer­zen) wie­der wahr­neh­men – anstatt taub und abge­stumpft dafür zu sein. Gleich­zei­tig bin ich mir auch bewusst dar­über, dass mei­ne Gedan­ken und Gefüh­le eine gro­ße Macht haben – und ich weiß, wie ich die­se in gute, „gesun­de“ Bah­nen len­ken kann.

Durch die­ses acht­sa­me Bewusst­sein gewin­ne ich eine gro­ße Macht über mei­ne Gesund­heit. Denn immer mehr wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en bewei­sen: Wir Men­schen kön­nen unse­re Gedan­ken und Gefüh­le tat­säch­lich trai­nie­ren und steu­ern. Damit haben wir die Macht über unser Leben und über unser Glück. Wir haben zu jedem Zeit­punkt im Leben die Chan­ce, uns neue Gewohn­hei­ten anzu­eig­nen. Wir kön­nen (egal wie oft wir geschei­tert sind) unse­re Zie­le noch errei­chen. Und wir kön­nen uns das Leben erschaf­fen, von dem wir alle träu­men: Ein Leben, das gesund, glück­lich und erfüllt ist.“

3. „Welche Rolle spielt Achtsamkeit, wenn es um die Ernährung geht?“

Nuria: „Heut­zu­ta­ge gibt es so vie­le Ernäh­rungs­ratge­ber und die unter­schied­lichs­ten Tipps, wie man sich ernäh­ren soll: Fett­arm, Low Carb, Paleo, glu­ten­frei, vege­ta­risch oder vegan – wie soll man sich denn jetzt ernäh­ren? Wel­cher Ernäh­rungs­ex­per­te hat Recht?

Tat­sa­che ist: Kein Ernäh­rungs­ex­per­te der Welt kennt dich so wie du dich selbst kennst. Dar­um kann auch kein Ernäh­rungs­ex­per­te abschlie­ßend beur­tei­len, wie du dich ernäh­ren sollst. Ernäh­rungs­plä­ne kön­nen immer nur Tipps und Inspi­ra­ti­on sein – letzt­lich ent­schei­dest aber DU dar­über, was zu DIR passt und DIR gut­tut.

Das Gute ist: Wenn du acht­sam mit dir bist und in dich hin­ein­spürst, dann wirst du ein immer bes­se­res Gefühl dafür haben, wel­che Lebens­mit­tel dir gut­tun, Ener­gie und gute Lau­ne schen­ken. Damit wirst du Stück für Stück zu dei­nem eige­nen Ernäh­rungs­ex­per­ten – und dei­ne Ernäh­rung schenkt dir wie­der Ent­span­nung, Genuss und jede Men­ge Ener­gie!

4. „Welche Chancen liegen generell in einer achtsamen Lebensweise und was hat sich in deinem Leben durch eine achtsame Haltung verändert?“

Nuria: „Ich bin über das „acht­sa­me Essen“ zur Acht­sam­keit gekom­men und dafür sehr dank­bar. Denn tat­säch­lich hat Acht­sam­keit viel mehr als nur mein Ernäh­rungs­ver­hal­ten ver­bes­sert.

Zuerst hat mir Acht­sam­keit dabei gehol­fen, sen­si­bler für mei­nen Kör­per und sei­ne Bedürf­nis­se zu wer­den. Heu­te spü­re ich genau, wel­ches Essen mir in wel­cher Men­ge gut­tut. Damit habe ich auto­ma­tisch mein Wohl­fühl­ge­wicht erreicht – ganz ohne Diät. Dar­über hin­aus hat mir Acht­sam­keit noch viel mehr gezeigt. Ich wert­schät­ze nicht nur mei­nen Kör­per viel mehr. Ich ste­he auch viel bes­ser in Kon­takt mit mei­nen Gefüh­len und mei­nen Bedürf­nis­sen.

Tat­säch­lich bele­gen wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en: Wer Acht­sam­keits­trai­ning macht, der ist gelas­se­ner, ent­spann­ter und zufrie­de­ner – in allen Lebens­be­rei­chen. Aber was sagen schon wis­sen­schaft­li­che Stu­di­en? Man muss es ein­fach selbst erlebt haben! Acht­sam­keits­trai­ning ist ein wun­der­ba­res Geschenk – das sich jeder Mensch kos­ten­los selbst machen kann!

5. „Bist du immer achtsam? Was hilft, wenn man mal aus der Achtsamkeit „herausfällt“?“

Nuria: „Ach was, natür­lich nicht! Ich bin eine berufs­tä­ti­ge Mama, ich habe zwei Klein­kin­der und mein Leben und All­tag kön­nen manch­mal ganz schön hek­tisch wer­den! Ganz ehr­lich? Du soll­test mal sehen, was für ein Cha­os hier an man­chen Tagen aus­bricht! 🙂

Aber weißt du was? Beim Acht­sam­keits-Kon­zept geht es nicht dar­um, per­fekt zu sein! Nein, du musst nicht jeden Tag medi­tie­ren. Du musst nicht jeden Tag voll­wer­tig essen. Du musst nicht jeden Bis­sen drei­ßig Mal kau­en. Du musst nicht bei jedem Ärger mit einem gelas­se­nen Bud­dha-Lächeln reagie­ren.

Du MUSST gar nichts. Aber du DARFST.

Du DARFST dir bei allem Tru­bel und allem Stress immer wie­der einen klei­nen Moment schen­ken, in dem du inne­hältst. Wer­de dir dei­ner selbst bewusst: Was denkst du gera­de? Was fühlst du gera­de? Was mel­det dein Kör­per dir an Signa­len? Und vor allem: Was brauchst du gera­de?Hal­te ein­fach inne und sei ein klei­nes biss­chen acht­sam für dich. Das reicht schon.“

6. „Was rätst du jemandem, der mehr Achtsamkeit in seinen Alltag bringen möchte?“

Nuria: „Jeder Mensch kann Acht­sam­keit ler­nen. Aber: Kein Mensch kann alles allei­ne ler­nen! Dar­um: Sei schlau – und ler­ne zusam­men mit ande­ren Men­schen. Buche einen Acht­sam­keits-Kurs. Mel­de dich für Yoga an. Lies inspi­rie­ren­de Bücher. Umge­be dich mit Men­schen, die dich bestär­ken und inspi­rie­ren. Wenn du Lust hast, kannst du ger­ne auch mei­nen kos­ten­lo­sen Pod­cast „Acht­sam Schlank“ hören. Im „Acht­sam Schlank“ Pod­cast ent­deckst du, wie du dich ganz ein­fach acht­sa­mer ernäh­ren kannst. Und du bekommst regel­mä­ßi­ge Impul­se für mehr Acht­sam­keit in dei­nem All­tag. Das hilft dir, damit du mit dei­ner Acht­sam­keits­pra­xis am Ball bleibst. Und zwar auf eine ganz ent­spann­te Art und Wei­se – beim Zuhö­ren, also neben­bei und ohne zusätz­li­chen Stress oder To-Do´s. Das Wich­ti­ge ist: Fang ein­fach an und lass dich inspi­rie­ren – am bes­ten noch heu­te!“

Gelebte Achtsamkeit – der Schlüssel zum Erfolg!

Im Inter­view mit Nuria wird deut­lich: Acht­sam­keit ist ein groß­ar­ti­ges Tool, um mehr Gesund­heit, Glück und Wohl­be­fin­den in das eige­ne Leben zu holen! Dazu müs­sen wir kei­ne jah­re­lan­ge Aus­bil­dung absol­vie­ren oder einer strik­ten Medi­ta­ti­ons­pra­xis fol­gen. Acht­sam durch den All­tag zu gehen kann jeder ler­nen. Klar, etwas Übung gehört natür­lich dazu. Aber du wirst sehen: je acht­sa­mer du mit dir wirst, des­to bes­se­re Ent­schei­dun­gen wirst du für dich und dei­ne Gesund­heit tref­fen. Und des­to herz­li­cher kannst du auch für dei­ne Mit­men­schen und dein Umfeld da sein!

Wenn du mehr über Nuria und ihre Arbeit erfah­ren möch­test, fin­dest du hier alle Links:

Nuri­as Home­page

Nuri­as Pod­cast „Acht­sam Schlank“ auf Itu­nes

Nuri­as Pod­cast auf Spo­ti­fy

Nuria auf Insta­gram: @nuria.achtsamschlank

    1. Lie­be Lea, ich dan­ke dir! Auch ich konn­te mir aus dem Aus­tausch mit Nuria viel Inspi­ra­ti­on mit­neh­men! Ein­fach wun­der­bar, was durch Acht­sam­keit mög­lich ist, oder? Alles Lie­be für dich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.