Heart for Health

Körperlich fit. Geistig klar. Seelisch ausgeglichen.
Rezepte

Rezept 05: Gefüllte Süßkartoffel mit Feldsalat, Rote Bete und Granatapfelkernen (vegan & glutenfrei)

15. Dezember 2017

Kartoffel und Süßkartoffel – echte Allrounder in der „grünen Küche“! 

Gibt es etwas, das du jeden Tag essen könn­test, ohne davon gelang­weilt zu sein? Bei mir sind das ohne Zwei­fel KARTOFFELN in allen Varia­tio­nen! Egal ob ganz pur, als Auf­lauf, Püree oder Sup­pe: Sie las­sen sich so viel­sei­tig zube­rei­ten, dass man sich dar­an kaum „ab-essen“ kann.

Auch die Süß­kar­tof­fel kommt bei mir mitt­ler­wei­le immer öfter auf den Tisch. Ich muss sagen, es hat etwas gedau­ert, bis ich mich dafür begeis­tern konn­te. Irgend­wie war sie mir tat­säch­lich immer ein wenig „zu süß“ und ich zog die nor­ma­le Kar­tof­fel – wenn mög­lich – vor! Dabei strotzt die lieb­li­che Knol­le nur so vor Anti­oxi­dan­ti­en, B-Vit­ami­nen und Mine­ral­stof­fen wie Kali­um und Magne­si­um! Also gera­de für alle „Veg­gies“ eine wert­vol­le Nähr­stoff­quel­le! 

Ein HOCH auf die Ofenkartoffel!

Heu­te möch­te ich mit dir eines mei­ner Lieb­lings­re­zep­te tei­len: Gefüll­te Süß­kar­tof­fel mit Feld­sa­lat, Rote Bete und Gra­nat­ap­fel­ker­nen! Ich bin dar­auf gesto­ßen, als ich mal wie­der auf der Suche nach neu­en Rezep­t­in­spi­ra­tio­nen war. Im Ori­gi­nal wird das Gericht mit nor­ma­len Kar­tof­feln zube­rei­tet, was wun­der­voll schmeckt! Doch auch die Vari­an­te mit Süß­kar­tof­feln ist ein­fach der Ham­mer! Den Link zum Ori­gi­nal­re­zept fin­dest du HIER

Das mil­de Kar­tof­fel­aro­ma har­mo­niert per­fekt mit der nus­sig-fruch­ti­gen Fül­lung aus rote Bete und Feld­sa­lat. Und um das Gan­ze noch zu top­pen, kom­men leuch­ten­de Gra­nat­ap­fel­ker­ne ins Spiel. Sie ver­lei­hen dem Gericht einen zusätz­li­chen, leicht säu­er­li­chen Vital­stoff-Kick!

Das ist nicht nur ein köst­li­cher Gau­men­schmaus, son­dern auch fürs Auge ein ech­tes, far­ben­fro­hes Feu­er­werk!

Egal, ob du das Rezept mit nor­ma­len Kar­tof­feln oder in der Süß­kar­tof­fel-Vari­an­te pro­bierst: Ich wün­sche dir viel Spaß beim Nach­ko­chen!

Gefüllte Süßkartoffel mit Feldsalat, Rote Bete und Granatapfelkernen (vegan & glutenfrei)

Du brauchst für 4 Personen:

  • 4 gro­ße Süß­kar­tof­feln (oder nor­ma­le Kar­tof­feln)
  • 500 g gekoch­te Rote Bete (vaku­um­iert)
  • 3 Früh­lings­zwie­beln
  • 3 Ess­löf­fel Oli­ven­öl
  • 2 Ess­löf­fel Zitro­nen­saft
  • etwas Dat­tel­si­rup oder Aga­ven­dick­saft (Ach­tung: nicht voll­wer­tig! Es schmeckt auch ohne Süßungs­mit­tel her­vor­ra­gend!)
  • 150 g Man­del­mus
  • 100 ml hei­ßes Was­ser
  • 3 Ess­löf­fel Soja­sauce
  • 250 g Feld­sa­lat
  • 4 Ess­löf­fel Gra­nat­ap­fel­ker­ne
  • 4 Ess­löf­fel gehack­te Cas­hew­ker­ne
  • Salz
  • Pfef­fer

 

Zubereitung:

Ofen auf 200 Grad (Ober- Unter­hit­ze) vor­hei­zen.

Kar­tof­feln gründ­lich waschen und mit einer Gabel rund­her­um ein­ste­chen. Ein­zeln mit Alu­fo­lie umwi­ckeln und im Ofen ca. 60–70 Minu­ten (je nach Grö­ße der Kar­tof­feln und Art des Ofens) backen.

In der Zwi­schen­zeit die rote Bete in klei­ne Wür­fel schnei­den und in eine Schüs­sel fül­len. Früh­lings­zwie­beln waschen, in Rin­ge schnei­den. Alles mit Oli­ven­öl, Zitro­nen­saft und Dat­tel­si­rup oder Aga­ven­dick­saft ver­mi­schen. Mit Salz und Pfef­fer abschme­cken.

Das Man­del­mus mit dem hei­ßen Was­ser und der Soja­so­ße ver­rüh­ren, bis eine cre­mi­ge Kon­sis­tenz ent­steht. Ggf. noch etwas Was­ser zufü­gen.

Feld­sa­lat waschen und bereit­stel­len.

Wenn die Kar­tof­feln fer­tig sind, aus dem Ofen neh­men, vor­sich­tig aus der Alu­fo­lie lösen und ein­mal der Län­ge nach auf­schnei­den. Das Inne­re mit einer Gabel auf­lo­ckern und mit etwas gro­bem Salz wür­zen.

Nun etwas von der Man­del­mus-Soße dar­auf ver­tei­len, etwas Feld­sa­lat hin­ein­pa­cken und den rote-Bete-Salat dar­auf­ge­ben. Mit Gra­nat­ap­fel­ker­nen und ein paar Cas­hew­ker­nen gar­nie­ren.

Buon appe­ti­to! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.