Heart for Health

Körperlich fit. Geistig klar. Seelisch ausgeglichen.
Gedanken und Mindset | Körper und Ernährung

Ganzheitliche Gesundheitsberatung – was ist das eigentlich?

13. Juli 2018

Ganzheitliche Gesundheitsberatung?

In mei­nem letz­ten Blog­ar­ti­kel habe ich dir ja bereits erzählt, dass ich als Gesund­heits­be­ra­te­rin bald in mei­ner eige­nen Pra­xis in Augs­burg arbei­ten wer­de. Spre­che ich mit ande­ren Men­schen über mei­nen Beruf, bekom­me ich oft die Fra­ge: „Was macht denn eigent­lich eine ganz­heit­li­che Gesund­heits­be­ra­te­rin?“

Nun, das hät­te ich mich vor eini­gen Jah­ren mit Sicher­heit auch gefragt. Des­halb möch­te ich dir im heu­ti­gen Arti­kel einen klei­nen Ein­blick in mei­ne Arbeit geben. Was ist eine ganz­heit­li­che Gesund­heits­be­ra­tung? Wann macht sie aus? Wo lie­gen Chan­cen, wo Gren­zen? Und könn­test viel­leicht auch du davon pro­fi­tie­ren?

Gesundheit ist nicht alles – aber ohne Gesundheit ist alles nichts!“ (Arthur Schopenhauer)

Ich mag die­sen Spruch von Scho­pen­hau­er. Denn er trifft den Nagel ein­fach so schön auf den Kopf!

Gesund­heit ist ein abso­lut zen­tra­ler, unab­ding­ba­rer Bau­stein unse­res Lebens. Und eigent­lich soll­te man anneh­men kön­nen, dass wir alle wis­sen oder gelernt haben, wie Gesund­heit „funk­tio­niert“. Schließ­lich brau­chen wir sie, wenn wir ener­gie­voll und auto­nom unser Leben gestal­ten möch­ten!

Wir lernen alles Mögliche…aber nicht ausschließlich Sinnvolles!

Doch dies ist nicht immer der Fall. Oft erken­nen wir sogar erst dann, wenn es uns ein­mal rich­tig schlecht geht, dass Gesund­heit nichts Selbst­ver­ständ­li­ches ist. Wenn kör­per­li­che, geis­ti­ge oder see­li­sche Beschwer­den unser Wohl­be­fin­den und unse­ren All­tag beein­träch­ti­gen, begrei­fen wir, dass wir aktiv etwas zur Erhal­tung oder Wie­der­her­stel­lung unse­rer Gesund­heit bei­tra­gen müs­sen.
Meist stellt sich dann die berech­tig­te Fra­ge nach dem WIE. Man wen­det sich an fach­kun­di­ge Ärz­te, Heil­prak­ti­ker oder bemüht sich eigen­stän­dig, um im Inter­net oder durch ande­re Quel­len Fach­in­for­ma­tio­nen zu erhal­ten.

Viele Möglichkeiten…aber was ist der richtige Weg?

Die Mög­lich­kei­ten, eine Ver­bes­se­rung der gesund­heit­li­chen Situa­ti­on zu errei­chen, erschei­nen beson­ders in der heu­ti­gen Zeit viel­fäl­tig und manch­mal auch über­for­dernd. Denn die Mei­nun­gen dar­über, „was gesund macht“, gehen teil­wei­se auch unter Exper­ten weit aus­ein­an­der. Und die ver­füg­ba­ren Aus­sa­gen auf ihren Wahr­heits­ge­halt zu über­prü­fen, kann sehr auf­wen­dig, frus­trie­rend und ver­un­si­chernd sein – beson­ders in gesund­heit­li­chen Not­la­gen!

Wäh­rend mei­ner Reform­haus­zeit sprach ich mit vie­len Men­schen, denen es genau­so erging. Die ihre Gesund­heit ver­bes­sern woll­ten. Die aber auch zahl­rei­che Ver­su­che und Irr­we­ge hin­ter sich hat­ten. Viel­leicht fin­dest ja auch du dich hier wie­der.

Pau­schal­aus­sa­gen sind v.a. im Gesund­heits­be­reich fehl am Platz und nicht mehr zeit­ge­mäß. Denn jeder Mensch ist anders, hat ande­re Lebens­um­stän­de, Bedürf­nis­se und Prä­gun­gen. Und braucht somit sei­nen eige­nen Plan, der ihn lang­fris­tig zu mehr Gesund­heit führt.

Meine Aufgaben als Gesundheitsberaterin

Genau hier kom­me ich ins Spiel! 🙂 Denn als Gesund­heits­be­ra­te­rin betrach­te ich es als mei­ne Haupt­auf­ga­be, Men­schen die Prin­zi­pi­en einer ganz­heit­lich gesun­den Lebens­wei­se in Theo­rie und Pra­xis näher zu brin­gen. Mein erklär­tes Ziel ist es, die Lebens­qua­li­tät best­mög­lich zu erhal­ten oder wie­der­her­zu­stel­len.
Um dies zu errei­chen, unter­stüt­ze ich mei­ne Kli­en­ten genau da, wo sie mich brau­chen. Ich bera­te, betreue und beglei­te sie, sich z.B. gesün­der und typ­ge­recht zu ernäh­ren, mehr zu bewe­gen und einen bes­se­ren Umgang mit Stress und Belas­tung im All­tag zu ent­wi­ckeln. Dabei ver­bin­de ich best­mög­lich mei­ne päd­ago­gisch-bera­te­ri­sche Hand­lungs­kom­pe­tenz mit mei­nem gesund­heit­li­chen Know-How. Stets auf dem Stand aktu­el­ler For­schungs­er­geb­nis­se und auf der Basis bewähr­ter Erfah­rungs­wer­te.

Ganzheitlichkeit als zentraler Stellenwert

Beson­de­res Merk­mal mei­ner Arbeit ist die ganz­heit­li­che Betrach­tungs­wei­se. Ganz­heit­lich bedeu­tet an die­ser Stel­le, dass immer der Mensch im Gan­zen gese­hen wird, d.h. mit­samt sei­ner indi­vi­du­el­len Lebens­um­stän­de. Dazu erar­bei­te ich für mei­ne Kli­en­ten pass­ge­naue Kon­zep­te, mit denen sie ihre gesund­heit­li­che Situa­ti­on lang­fris­tig selbst ver­bes­sern kön­nen. „Gesund­heit“ hängt nicht von einem ein­zel­nen Fak­tor, wie z.B. der Ernäh­rung, ab! Sie ist ein kom­ple­xes Zusam­men­spiel aus vie­len Kom­po­nen­ten, die alle Berück­sich­ti­gung fin­den müs­sen. Daher müs­sen wir den Blick (gemein­sam) wei­ten und aufs Gan­ze schau­en!

Eben­so wich­tig ist mir ein hoher Pra­xis­be­zug. Was nützt es, sich zu infor­mie­ren, wenn man die Din­ge anschlie­ßend nicht umset­zen kann? Ganz indi­vi­du­ell kann ich hier Hil­fe­stel­lung geben – ob es nun um das Ein­kau­fen und Zube­rei­ten gesun­der Lebens­mit­tel oder Tipps zur Stress­be­wäl­ti­gung geht (z.B. pro­gres­si­ve Mus­kel­ent­span­nung).

Auch Prä­ven­ti­on bzw. gesund­heit­li­che Auf­klä­rung lie­gen mir sehr am Her­zen. Ganz nach dem Mot­to „Vor­sor­ge ist die bes­te Sor­ge“ bin ich der fes­ten Über­zeu­gung, dass sich vie­le Krank­hei­ten ver­mei­den las­sen, wenn man recht­zei­tig und klug Maß­nah­men zur Gesund­erhal­tung ein­übt.

Wie sieht der Berufsalltag aus?

Mein Berufs­all­tag setzt sich aus ver­schie­de­nen Bau­stei­nen zusam­men. In ers­ter Linie bie­te ich Ein­zel- und Grup­pen­be­ra­tun­gen für Pri­vat­per­so­nen an. Auch die Beglei­tung von Pati­en­ten, die z.B. an chro­ni­schen Krank­hei­ten wie Nah­rungs­mit­te­lun­ver­träg­lich­kei­ten, Über­ge­wicht, Blut­hoch­druck, Rheu­ma oder All­er­gi­en lei­den, zählt hier dazu.

Dar­über hin­aus gebe ich mein Wis­sen in Form von Work­shops, Kur­sen und Vor­trä­gen wei­ter. Mir ist es wich­tig, die Men­schen an ihre Eigen­ver­ant­wor­tung zu erin­nern. Sie direkt zu errei­chen und sie zu inspi­rie­ren, Gesund­heit aus einem neu­en – ganz­heit­li­chen – Blick­win­kel zu sehen! Denn oft haben wir selbst mehr in der Hand, als wir viel­leicht den­ken! Und in lie­be­vol­ler Selbst­für­sor­ge, der Hin­wen­dung zu den eige­nen Bedürf­nis­sen und dem ent­spre­chen­den Han­deln lie­gen groß­ar­ti­ge Chan­cen, die wir nicht ver­strei­chen las­sen soll­ten!

Gemeinsam geht es leichter!

Da ich jedoch weiß, dass eine gesun­de Lebens­wei­se oft mit Vor­ur­tei­len, Unsi­cher­hei­ten und Hem­mun­gen ver­bun­den ist, möch­te ich leicht zugäng­li­che, pra­xis­na­he Wege auf­zei­gen, wie sich Wohl­be­fin­den und Lebens­qua­li­tät aus eige­ner Hand stei­gern las­sen. Lieb­ge­won­ne­ne, aber unge­sun­de Gewohn­hei­ten zu ver­än­dern, ist nicht immer leicht. Doch mit Unter­stüt­zung geht es oft bes­ser! Und dafür bin ich da.

Hilfe zur Selbsthilfe“

Einen sehr wich­ti­gen Unter­schied muss ich noch erwäh­nen. Gesund­heits­be­ra­tung ist kein Ersatz für eine ärzt­li­che The­ra­pie! Aber: sie kann die­se ganz wun­der­bar ergän­zen!

Ich behand­le und hei­le kei­ne Krank­hei­ten, sonst hät­te ich mich zur Ärz­tin oder Heil­prak­ti­ke­rin aus­bil­den las­sen. In einer Bera­tung kann ich dem Kli­en­ten jedoch gemäß dem Mot­to „Hil­fe zur Selbst­hil­fe“ ganz indi­vi­du­ell kon­struk­ti­ve Rat­schlä­ge zur Lösung oder Ver­bes­se­rung sei­ner Situa­ti­on anbie­ten. Ich neh­me mir bewusst die Zeit, das Anlie­gen zu ana­ly­sie­ren, Fra­gen zu beant­wor­ten und gesund­heits­för­dern­de Wege auf­zu­zei­gen. 

Mir ist wich­tig, dass der Kli­ent oder Pati­ent die nöti­gen Kennt­nis­se dar­über erhält, was er aus eige­ner Kraft tun kann. Denn wird par­al­lel zu einer ärzt­li­chen Behand­lung (z.B. bei Blut­hoch­druck) die Gesund­heit durch eine typ­ge­rech­te Ernäh­rungs­um­stel­lung, Bewe­gung und pflanz­li­che Hel­fer­lein unter­stützt, kann das die Gene­sung sehr posi­tiv för­dern!

Für wen eignet sich Gesundheitsberatung?

Kurz & knapp gesagt: sie eig­net sich für jeden! Jeder Mensch, der eigen­ver­ant­wort­lich etwas für sei­ne Gesund­heit tun möch­te und dabei fach­kun­di­ge Unter­stüt­zung sucht, ist hier gut auf­ge­ho­ben. Es spielt kei­ne Rol­le, ob bereits gesund­heit­li­che Beschwer­den bestehen oder man sich ein­fach nur vor­sorg­lich infor­mie­ren möch­te. Je mehr wir selbst über Gesund­heit wis­sen und umset­zen, des­to mehr kön­nen wir zu unse­rer eige­nen Lebens­qua­li­tät und zum Woh­le aller bei­tra­gen. Das gilt für jeden Men­schen – unab­hän­gig von Geschlecht, Alter, Berufs­stand oder sons­ti­gen Merk­ma­len.

Sooooo…

… ich hof­fe, ich konn­te dir ein genaue­res Bild vom Feld der Gesund­heits­be­ra­tung geben. Auf mei­ner beruf­li­chen Web­site www.angela-porfirio.de , die sich der­zeit im Auf­bau befin­det, wirst du ganz bald noch wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu mir und mei­nem Ange­bot fin­den. Soll­test du Inter­es­se an einer pri­va­ten Gesund­heits­be­ra­tung haben, kon­tak­tie­re mich ger­ne bereits jetzt über gesundheitsberatung.porfirio@gmail.com . Ich freue mich, von dir zu lesen und wün­sche dir ein schö­nes Wochen­en­de!

Alles Lie­be,

Ange­la

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.